Anmelden
DE
Ein großer Schritt in die Selbstständigkeit: Kaum etwas ist so aufregend wie der Kauf des ersten eigenen Autos.

Erstes Auto – darauf sollten Sie achten!

Sie haben Ihren Führerschein frisch in der Tasche und wollen sich nun Ihr erstes eigenes Auto zulegen? Wir zeigen Ihnen, worauf es beim Kauf ankommt, was ein eigenes Auto kostet und welche Versicherung Sie benötigen.
 

Welches Fahrzeug eignet sich als erstes Auto?

Wenn Sie sich Ihr erstes Auto anschaffen wollen, haben Sie die Wahl zwischen einem Gebraucht- oder einem Neuwagen. Die meisten Fahranfänger entscheiden sich für einen Gebrauchtwagen, da sie in der Regel noch kein großes Budget zur Verfügung haben. Zudem zeigen Statistiken, dass Führerscheinneulinge und Anfänger mit bis zu fünf Jahren Fahrpraxis in überproportional viele Unfälle verwickelt sind. Daher empfehlen viele Experten, die ersten Fahrerfahrungen mit einem günstigen Gebrauchtwagen zu sammeln – kleine Macken und Schrammen sind hier nicht so tragisch. Bitte achten Sie aber darauf, dass gerade beim ersten Auto hohe Sicherheitsanforderungen erfüllt sind!
 

Wo sollte man sein erstes eigenes Auto kaufen?

Entscheiden Sie sich für einen Neuwagen, sind Sie in einem Autohaus an der richtigen Adresse. Wenn Ihr erstes Auto ein Gebrauchtwagen sein soll, haben Sie vielfältige Optionen: Sie reichen vom Kauf im Freundeskreis über Kleinanzeigen in Zeitungen und Internetbörsen bis zu Gebrauchtwagenhändlern. Der Kauf bei einem gewerblichen Händler hat den Vorteil, dass hier die gesetzlich vorgeschriebene, 1- bis 2-jährige Sachmängelhaftung gilt. Das bedeutet: Wenn kurz nach dem Kauf Mängel erkennbar werden, die bereits vorher bestanden haben, haftet der Verkäufer. Viele Händler bieten überdies geprüfte Autos an und gewähren Ihnen Garantieansprüche. Der Privatkauf hat den Vorteil, dass Sie Ihr erstes Auto auf diesem Weg meist günstiger bekommen können als über einen Händler. Allerdings erhalten Sie hier in der Regel keinen professionellen Kaufvertrag und keine Garantien.

 

Gebrauchtwagen: Tipps für den Kauf

Einen Gebrauchtwagen sollten Sie genau unter die Lupe nehmen – egal, ob Sie Ihr erstes Auto über eine Privatperson oder einen Händler kaufen. Die Devise lautet: Augen auf beim Gebrauchtwagenkauf! Um Fallstricke zu vermeiden, beherzigen Sie am besten die folgenden Tipps:

  • Lassen Sie sich von einem Freund oder Verwandten begleiten, der Erfahrungen mit dem Autokauf hat, und bestehen Sie in jedem Fall auf eine Probefahrt.
  • Achten Sie darauf, dass die Fahrzeugpapiere vollständig vorliegen und dass im Serviceheft alle durchgeführten Checks und Wartungen aufgeführt sind. Idealerweise hat das Fahrzeug zudem gerade die neue Hauptuntersuchung (HU) hinter sich.
  • Berücksichtigen Sie neben dem Höchstalter von rund 10 Jahren auch den Kilometerstand: Er sollte 150.000 Kilometer nicht überschreiten. Denn je öfter das Auto gefahren wurde, desto größer ist tendenziell auch der Verschleiß.
  • Und schließlich sollten Sie Ihr erstes Auto von Innen und Außen genau inspizieren. Gehen Sie dabei einfach Punkt für Punkt unsere Checkliste durch.  Wer ganz sicher sein will, kann einen unabhängigen Gebrauchtwagencheck durchführen lassen, beispielsweise beim TÜV oder ADAC.



Was kostet ein eigenes Auto?

Einen kleinen Gebrauchtwagen für Fahranfänger, der die oben genannten Kriterien erfüllt, können Sie für 3.000 bis 5.000 Euro finden. Die wichtigsten Quellen der Finanzierung sind sowohl bei Gebraucht- als auch Neuwagen die eigenen Ersparnisse und eine Finanzierung per Kredit. So werden Neu- und Gebrauchtwagen in ca. 30 Prozent der Fälle ganz oder teilweise finanziert – zum Beispiel über einen Autokredit. Dieser kann dann sinnvoll sein, wenn Sie die Summe nicht auf einmal aufbringen können.

Zu den Anschaffungskosten kommen noch eine Reihe weiterer Kosten, darunter die Gebühren für die Zulassung und das Pkw-Kennzeichen (ca. 50 bis 70 Euro) und die laufenden Kosten. Dazu zählen die Kfz-Steuer, Ihre Verbrauchskosten, Versicherungsbeträge, Gebühren für die Hauptuntersuchung, die alle zwei Jahre durchgeführt werden muss, und schließlich die Kosten für außerplanmäßige Wartungen und Reparaturen. Abhängig von Ihrem Spritverbrauch, dem Alter des Autos und der Versicherungsart sollten Sie für einen Kleinwagen monatliche Unterhaltungskosten von rund 200 bis 300 Euro einplanen. 
 

Erstes Auto – welche Versicherung braucht man?

Als Autofahrer sind Sie gesetzlich verpflichtet eine Kfz-Haftpflichtversicherung abzuschließen. Damit sind Sie für den Fall abgesichert, dass Sie bei einem Unfall anderen Menschen und deren Fahrzeugen Schäden zufügen. Daneben können Sie für Ihr eigenes Auto eine freiwillige Kaskoversicherung abschließen. Die Teilkasko-Versicherung greift, wenn Ihr Fahrzeug unverschuldet zu Schaden kommt, beispielsweise durch Brand, Blitzschlag oder Überschwemmung. Aber auch im Fall des Diebstahles oder bei Wildunfällen greift die Teilkasko-Versicherung. Die Vollkasko-Versicherung kommt zusätzlich für Schäden auf, für die Sie selbst verantwortlich sind. Ob sich der Abschluss einer Vollkaskoversicherung für das erste eigene Auto lohnt, lässt sich nicht pauschal beantworten und hängt im Wesentlichen vom Wert Ihres Fahrzeuges ab. Denn einerseits verursachen Fahranfänger öfter Unfälle, andererseits zahlen sich die laufenden Kosten für eine Vollkasko-Versicherung bei einem älteren, günstigen Gebrauchtwagen möglicherweise nicht aus. 

 

Erstes Auto – das ist nach dem Kauf zu tun:

  • Abschluss der Kfz-Haftpflichtversicherung mit Erhalt einer elektronischen Versicherungsbestätigung (eVB)
  • Anmeldung bei der Zulassungsstelle mit Kaufvertrag, Personalausweis, Führerschein, eVB, Fahrzeugschein, Fahrzeugbrief, TÜV-Bescheinigung, Angabe über aktuellen Kilometerstand und Kennzeichen, Lastschrifteinzugsgenehmigung für die KFZ-Steuer
  • Ggf. Abschluss einer Teil- oder Vollkasko-Versicherung
  • Wahrnehmen des nächsten Inspektionstermins

Mit diesen Tipps steht dem Kauf des ersten eigenen Autos nichts mehr Wege. Ausführlichere Informationen zum Thema finden Sie im Auto-Kauf-Ratgeber der Sparkassen! 

 

Das könnte Sie auch interessieren:

S-Privatschutz

S-Privat-Schutz

Ihr Sicherheitspaket für den Alltag – mit dem S-Privat-Schutz erhalten Sie die wichtigsten Versicherungen bequem aus einer Hand.

S-Autokredit

Jetzt losfahren

Egal, ob es sich um einen Gebraucht- oder Neuwagen handelt: Mit dem S-Autokredit starten Sie schnell in den Frühling.

Versicherungs-Check

Versicherungs-Check

Wir prüfen und optimieren Ihre Versicherungen für Sie – kostenfrei und unverbindlich. Hier finden Sie eine kleine Auswahl des Versicherungs­angebotes der Berliner Sparkasse.

 Cookie Branding
Schließen

Wir, als Ihre Sparkasse, verwenden Cookies, um Ihnen die Funktionen auf unserer Website optimal zur Verfügung zu stellen. Darüber hinaus verwenden wir Cookies, die lediglich zu Statistikzwecken, zur Reichweitenmessung oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Detaillierte Informationen über Art, Herkunft und Zweck dieser Cookies finden Sie in unserer Erklärung zum Datenschutz. Durch Klick auf „Einstellungen anpassen“ können Sie bestimmen, welche Cookies wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung verwenden dürfen. Sie haben außerdem die Möglichkeit, dem Einsatz von Cookies, die nicht Ihrer Einwilligung bedürfen, zu widersprechen. Durch Klick auf “Zustimmen“ willigen Sie der Verwendung aller auf dieser Website einsetzbaren Cookies ein. Ihre Einwilligung ist freiwillig. Sie können diese jederzeit in "Erklärung zum Datenschutz" widerrufen oder dort Ihre Cookie-Einstellungen ändern.

i