Anmelden
Eine Hand hält ein Paragraphen-Symbol

Rechtsschutz für Unternehmen – damit Sie zu Ihrem Recht kommen 

Rechtsstreitigkeiten kosten meist viel Geld. Die Risiken für Ihr Unternehmen sollten Sie kennen – und für den Rechtsschutzfall absichern. Manch ein Prozess ist finanziell überhaupt erst durch die Absicherung möglich, andere Konflikte lassen sich durch mediationserfahrene Juristen lösen. In jedem Fall übernimmt der Firmenrechtsschutz die Kosten bis zur vereinbarten Versicherungssumme. Lesen Sie in unserem Ratgeber, gegen welche Risiken Sie sich und Ihr Unternehmen absichern sollten.

Rechtsschutzversicherung für Firmen – Fundament für Ihr gutes Recht

Ein Rechtsstreit ist schnell entfacht. Risiken dazu gibt es in jedem Betrieb, unabhängig von Größe, Form und Branche. Ob Ansprüche von ehemaligen Mitarbeitenden, Vertragsstreitigkeiten, eine – möglicherweise unberechtigte – Verleumdung, Konflikte mit Vermietern, Nachbarn oder Kunden sowie mit dem Ordnungsamt, der Steuerbehörde oder der Gewerbeaufsicht. Rechtliche Auseinandersetzungen stellen Ihren Betrieb vor enorme Herausforderungen. 

 

Für wen eignet sich der Firmenrechtsschutz?

Jedes Unternehmen sollte eine Rechtsschutzversicherung abschließen und sich gegen die finanziellen Risiken eines möglichen Rechtstreits absichern. Egal ob Sie selbstständig ein Einzelunternehmen führen, ein kleines Geschäft betreiben oder einen größeren Betrieb – ein Firmenrechtsschutz übernimmt im Falle eines Rechtstreits sämtliche anfallenden Kosten rund um die juristische Beratung sowie den Rechtsbeistand im Prozess. Denken Sie auch an eine umfangreiche Rechtsschutzversicherung für Ihre GmbH. 

 

Brauchen Selbstständige einen gewerblichen Rechtsschutz?

Nur eine gewerbliche Rechtsschutzversicherung deckt rechtliche Risiken ab, die in Zusammenhang mit Ihrer unternehmerischen Tätigkeit stehen. Selbst wenn Sie als Soloselbstständiger ganz alleine tätig sind. Die Art Ihrer Selbstständigkeit sowie die Rechtsform Ihres Unternehmens spielen dabei keine Rolle.    

Was leistet der Rechtsschutz für Unternehmen?

Übernommen werden die Kosten bis zur Höhe der vereinbarten Versicherungssumme. Folgende Leistungen sind – je nach Versicherungspolice – in der Regel durch den Firmenrechtschutz abgedeckt:

  • juristische Erstberatung 
  • Anwaltskosten und Gerichtsgebühren während des Rechtsstreits 
  • Kosten für einbezogene Sachverständige oder Gutachter 
  • Entschädigungen für Zeugen, das sogenannte Zeugengeld 
  • Kosten des Gerichtsvollziehers 
  • Reisekosten zu einem ausländischen Gericht 
  • Etwaige Kaution als Darlehen 
  • Beratungsservice für firmenrechtliche Fragen

Firmenrechtsschutz – Kennen Sie Ihre Risiken?

Wer sich mit großen Unternehmen und Konzernen anlegt, sieht sich in der Regel teuer bezahlten, hochkarätigen Juristen gegenüber. Anders sieht es bei kleinen und mittleren Unternehmen, Handwerksbetrieben, Selbstständigen und Start-ups aus. Für Rechtsstreitigkeiten sorgen die wenigsten vor und bauen lieber auf Vertrauen: Es wird schon nichts passieren! Dieser Trugschluss kann Sie jedoch teuer zu stehen kommen. Gründe für einen Rechtsstreit können sein: 

  • Sie müssen sich gegen ein Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft wehren. 
  • Die Ordnungsbehörde wirft Ihnen vor, gegen Arbeitsschutz-Bestimmungen zu verstoßen. 
  • Anwohner verklagen Sie auf Schutzmaßnahmen wegen angeblicher Lärmbelästigung. 
  • Sie sollen Beiträge zur Sozialversicherung in erheblicher Höhe nachzahlen. 
  • Sie haben vornehmlich nicht alle Hygieneschutzmaßnahmen in Ihrem Laden erfüllt. 
  • Ihnen werden Verstöße gegen DSGVO-Datenschutzbestimmungen vorgeworfen. 
  • Gegen Sie wird wegen Unfallflucht ermittelt, weil Sie einen parkenden Pkw beschädigt haben sollen. 
  • Ein ehemaliger Mitarbeiter klagt gegen seine Kündigung. 
  • Ihnen wurde die Gewerbeerlaubnis entzogen. 

Umfangreiche rechtliche Sicherheit – Ihr Unternehmen ist es wert

Ein umfassendes Rechtsschutzpaket für Firmen setzt sich aus vier Bausteinen zusammen: Arbeitgeber-, Verkehrs-, Gewerberaum- und Spezial-Strafrechtsschutz. Dabei können für einen Rundum-Rechtsschutz alle Bausteine wählen oder Ihren Versicherungsschutz bedarfsgerecht zusammenstellen. Wie es für Sie und Ihr Unternehmen am besten passt.

Arbeitgeber-Rechtsschutz - unabdingbare Rechtsvorsorge für jeden Chef

Gerade kleinere Betriebe pflegen einen familiären, freundschaftlichen Umgang miteinander, oft auch weit über das Arbeitsverhältnis hinaus. Doch wenn es ums Geld geht, hört die Freundschaft bekanntlich auf. Daher sollten Sie sich vorbeugend gegen Streitigkeiten mit ihren Mitarbeitenden absichern. Kommt es zum Beispiel bei Abmahnungen oder Kündigungen zum Rechtsstreit, kann es für Ihre Firma schnell sehr teuer werden. Denn ohne einen passenden Rechtsschutz tragen Sie die Kosten bei einem Arbeitsrechtsstreit bis zur ersten Instanz immer selbst – auch dann, wenn Sie den Prozess gewinnen.

Gewerblicher Verkehrs-Rechtsschutz – rechtliche Vorsorge für Verkehrsangelegenheiten

Ein Unfall im Straßenverkehr ist schnell passiert, ein Rechtsstreit in vielen Fällen vorprogrammiert. Der Verkehrsrechtsschutz zählt daher zu den wichtigsten Bausteinen der rechtlichen Vorsorge. Für Speditionen sowie Fahrgastunternehmen aller Art ist eine gewerbliche Verkehrsrechtsschutzversicherung ohnehin obligatorisch. Juristische Beratung und Beistand gewährt dieser Baustein etwa bei:

  • Geltendmachung von Schmerzensgeldforderungen sowie Schadensersatz nach einem Verkehrsunfall 
  • Entziehung der Fahrerlaubnis 
  • Problemen mit Kauf-, Leasing oder Reparaturverträgen 
  • Streitigkeiten mit dem Händler wegen Mängeln am neuen Geschäftswagen 
  • Problemen mit der Kfz-Werkstatt wegen mangelhafter Reparatur 
  • Bußgeldverfahren wegen Verkehrs-Ordnungswidrigkeiten oder Ermittlungsverfahren 

Vom Verkehrsrechtsschutz ausgeschlossen sind gewöhnlich: 

  • Fahren ohne Fahrerlaubnis 
  • Fahren trotz fehlender Berechtigung zum Führen des Fahrzeugs 
  • Fahren von nicht zugelassenen Fahrzeugen 
  • Halte- und Parkverstöße 
  • vorsätzlich begangene Straftaten 
  • Übernahme von Bußgeldern und Geldstrafen  

 

Gewerberaum-Rechtsschutz

Egal, ob als Mieter oder Eigentümer – die Gewerberaum-Rechtsschutzversicherung sorgt für Ihr Recht bei ungerechtfertigten Nebenkosten, falsch berechneter Grundsteuer oder Ärger mit der Nachbarschaft. Die Gewerberaum-Rechtsschutz tritt beispielsweise ein bei:

  • Streitigkeiten mit Nachbarn, z.B. wenn Anwohner Sie auf umfangreiche Schutzmaßnahmen wegen angeblicher Lärmbelästigung verklagen 
  • Auseinandersetzungen mit dem Vermieter wegen Miet- bzw. Pachterhöhungen, Nebenkostenabrechnungen oder Beseitigung von Schäden 
  • ungerechtfertigter Kündigung der Gewerberäume 
  • Ärger bei Kautionsrückforderungen nach Auszug 
  • Problemen mit Wasser- oder Abfallgebühren  

 

Spezial-Straf-Rechtsschutz

Schon ein anonymer Vorwurf – berechtigt oder nicht – kann ausreichen, damit die Staatsanwaltschaft gegen Sie, Ihre Mitarbeiter oder Ihr Unternehmen ermittelt. Mit dem Spezial-Strafrechtsschutz sichern Sie die finanziellen Risiken für diesen Fall ab. Auf Ihr Unternehmen, Ihre Branche und Ihren Fall spezialisierte Fachanwälte stehen Ihnen während des gesamten, meist langwierigen Prozesses, zur Seite. 

Gewerbliche Rechtsschutzversicherung im Handwerk und im Baugewerbe

Im Handwerk finden Sie sich schnell in einem kostspieligen Rechtsstreit wieder. Etwa, wenn sich ein Kunde weigert, wegen vermeintlich mangelhafter Arbeit eine Rechnung zu bezahlen. Oder wenn das Ordnungsamt den Verstoß von arbeitsrechtlichen Bestimmungen rügt, z.B. Schutzmaßnahmen. Etlichen Rechtsrisiken sehen sich auch Bauunternehmen ausgesetzt, dazu zählen: immense DIN-Vorgaben, Arbeitssicherheit, Datenschutz, mangelhafte Absperrung von Baustellen sowie ein hohes Haftungspotenzial für Personen und Sachschäden beim Bau. Eine gewerbliche Rechtsschutzversicherung übernimmt nicht nur Anwalts- und Gerichtskosten, sondern auch das Honorar für Gutachter und Sachverständige bei vermeintlichen Fehlern am Bau. Weitere wichtige Versicherungen für Ihren Handwerksbetrieb finden Sie hier.

Vor Gericht

Chef-Bonus: Privat-Rechtsschutz für Sie und Ihre Familie  

Schließen Sie mit der Berliner Sparkasse einen Firmen-Rechtsschutz ab, ist der Privat-Rechtsschutz für Sie, Ihren Lebenspartner und Ihre mitversicherten Kinder inklusive. Sie alle sind mit dem umfangreichen Paket in folgenden privaten Lebensbereichen geschützt:

  • Privat-Rechtsschutz 
  • Verkehrs-Rechtsschutz 
  • Haus- und Wohnungs-Rechtsschutz 
  • Berufs-Rechtsschutz 

Fazit:

Machen Sie sich mit Ihren unternehmerischen Risiken vertraut und sorgen für den Fall eines Rechtstreits vor. Ein umfangreicher Firmenrechtsschutz ermöglicht es Ihnen, bei einem Konflikt ohne zusätzliche, finanzielle Belastung vor Gericht zu gehen und Ihre Ansprüche durchzusetzen. Die Berliner Sparkasse kümmert sich darum, damit Sie und Ihre Firma zu Ihrem guten Recht kommen. 

Mehr zum Thema

Rechtsschutzversicherung für Unternehmen

Firmenrechtsschutz

Als Unter­nehmer ist man mit mehr Haftungs­fällen konfrontiert als ein Ange­stellter. Minimieren Sie das Kosten­risiko eines Rechts­streits mit dem Firmen-Rechtsschutz. 

Branchenkompetenz Ratgeber Finanzierung

Unsere Branchenkompetenz

Wenn Berliner Firma, dann Berliner Sparkasse. Unsere Branchenspezialisten beraten Sie kompetent und erstellen bedarfsgerechte Lösungskonzepte für Ihre Branche.

Versicherungen und Vorsorgelösungen

Versicherungen und Vorsorge

Als Unternehmerin oder Unternehmer tragen Sie Verantwortung für Ihren Betrieb, Ihre Mitarbeitenden und nicht zuletzt für Ihr persönliches Wohlergehen. So sichern Sie sich ab.

 Cookie Branding
Nicht jetzt

Wir, als Ihre Sparkasse, verwenden Cookies, die unbedingt erforderlich sind, um Ihnen unsere Website zur Verfügung zu stellen. Für die Dauer Ihres jetzigen Besuchs dieser Website werden keine weiteren Cookies gesetzt, wenn Sie das Banner oben rechts über „X“ schließen. Wenn Sie Ihre Zustimmung erteilen, verwenden wir zusätzliche Cookies, um zum Zwecke der Statistik (z.B. Reichweitenmessung) und des Marketings (wie z.B. Anzeige personalisierter Inhalte) Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website zu verarbeiten. Hierzu erhalten wir teilweise von Google weitere Daten. Weiterhin ordnen wir Besucher über Cookies bestimmten Zielgruppen zu und übermitteln diese für Werbekampagnen an Google. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer "Erklärung zum Datenschutz". Ihre Zustimmung ist freiwillig und für die Nutzung der Website nicht notwendig. Durch Klick auf „Einstellungen anpassen“, können Sie im Einzelnen bestimmen, welche zusätzlichen Cookies wir auf der Grundlage Ihrer Zustimmung verwenden dürfen. Sie können auch allen zusätzlichen Cookies gleichzeitig zustimmen, indem Sie auf “Zustimmen“ klicken. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit über den Link „Cookie-Einstellungen anpassen“ unten auf jeder Seite widerrufen oder Ihre Cookie-Einstellungen dort ändern.

i