Anmelden
Berlin bietet Existenzgründern viele Möglichkeiten, eine professionelle Gründerberatung aufzusuchen.

Gründerberatung für Jungunternehmer in Berlin

„Willkommen in der Gründungshauptstadt“ – so steht es auf der Online-Präsenz der Stadt Berlin selbst. Tatsächlich finden in der deutschen Hauptstadt bezogen auf den Bevölkerungsanteil die meisten Neugründungen der Bundesrepublik statt. Berlin schlägt den Bundesdurchschnitt im direkten Vergleich um das Dreifache (Quelle: Startup-Monitor 2020). Möchten Sie sich als Jungunternehmer in die Liste der erfolgreichen Gründer einreihen? Dann ist es ratsam, sich zuvor ausführlich beraten zu lassen. In Berlin gibt es zahlreiche Anlaufstellen, die eine Gründerberatung anbieten.

Existenzgründung planen – diese Fragen sollten Sie sich vorab stellen

Bevor Sie eine Gründerberatung aufsuchen, sollten Sie sich selbst einige grundlegende Fragen beantworten:

  • Was bringt die Selbstständigkeit mit sich? Sich selbstständig zu machen und ein Start-up zu gründen, führt zu einigen Herausforderungen. So sind Flexibilität und Selbstbestimmtheit durchaus positive Aspekte der Selbstständigkeit. Auf ein geregeltes Einkommen sollten Sie jedoch gerade in der Anfangsphase eventuell verzichten können.
  • Wie neu und gut ist die Geschäftsidee? Schauen Sie sich auf dem Markt um: Existiert Ihre Idee in einer Form bereits? Und löst Ihr Produkt bzw. Ihre Dienstleistung ein relevantes Problem, das bisher nur unzureichend gelöst ist? Sprechen Sie mit Freunden und Verwandten und prüfen Sie, wie Ihre Idee ankommt. Das hilft einzuschätzen, ob Ihre Start-up-Idee Erfolg verspricht.
  • Welche Zielgruppe möchten Sie ansprechen? Überlegen Sie, wie sich Ihre zukünftige Kundschaft zusammensetzen könnte. Welchen Mehrwert bringt Ihre Geschäftsidee für die Kunden?
  • Reichen Ihre persönlichen und fachlichen Fähigkeiten aus, um die Idee umzusetzen? Benötigen Sie Weiterbildungen oder qualifizierte Mitarbeiter, um Ihre Idee verwirklichen zu können?

Haben Sie diese Fragen für sich geklärt, ist der Gang zu einer Gründerberatung der nächste Schritt, um Ihre Gründungsidee in die Praxis umzusetzen. Hier erhalten Sie wichtige Tipps und Unterstützung beim Gründungsprozess. Eine ausführliche Beratung erhöht die Chance, dass Ihr Weg in die Selbstständigkeit ein voller Erfolg wird. Wir haben die wichtigsten Anlaufstellen für die Gründerberatung in Berlin aufgelistet.

Gründungsberatung an Universitäten

Vom abgeschlossenen Studium in die Selbstständigkeit – viele Berliner Universitäten unterstützen Hochschulabgänger bei Ihren Gründungsvorhaben. Es lohnt sich also für Absolventen, sich bei der eigenen Universität nach Gründungsberatungen zu erkundigen. Das Hochschul-Gründungsnetz „B!gründet“ listet beispielsweise etliche Informationen um das Thema „Gründen an Hochschulen“ in Berlin auf und nennt entsprechende Netzwerke und Kontakte der einzelnen Universitäten, die eine Gründerberatung anbieten. Für die Gründerregion Berlin hat der Zusammenschluss von Wissenschaft und Wirtschaft eine hohe Bedeutung: Der Wissenschafts- und Wirtschaftsstandort Adlershof (WISTA) verbindet zum Beispiel den Campus mit Berlins größtem Technologiepark und fördert die Entstehung und Weiterentwicklung von Start-ups in eigenen Gründungszentren.

Tipp: Berlin verfügt über eine Vielzahl von Gründungszentren, die Beratungs- und Serviceangebote für Gründungsinteressierte bereitstellen.

Staatliche Gründerberatung

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat ein eigenes Existenzgründungsportal eingerichtet. Auf diesem finden zukünftige Selbstständige ausführliche Informationen zu Businessplan, Finanzierungsmöglichkeiten sowie hilfreiche Checklisten. Wer sich in Berlin selbstständig machen möchte, erhält auf „Gründen in Berlin“ neben einer Liste örtlicher Anlaufstellen zur Gründungsberatung auch spezifische Auskünfte zur Gründerszene in Berlin und hilfreiche Wegweiser rund um den Gründungsprozess. Als Ansprechpartner ist die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe für telefonische Fragen zum Thema „Gründen in Berlin“ erreichbar.

IHK Berlin Gründerberatung

Die Industrie- und Handelskammer Berlin richtet ihr Beratungsangebot spezifisch an Gründer in der Hauptstadt. Voraussetzung der Gründerberatung ist, dass Sie in Berlin einer gewerblichen Beschäftigung (ohne Handwerk) nachgehen möchten und noch nicht gegründet haben. Hier erhalten Sie in einem telefonischen oder persönlichen Gespräch und per E-Mail allgemeine Antworten rund um Ihr Gründungsvorhaben. Spezielle Anliegen wie Rechts-, Versicherung- oder Steuerberatung sind nicht möglich. Zudem bietet die IHK Berlin das kostenpflichtige Seminar „Grundlagen für Existenzgründer” an, in dem Gründungsinteressierte in drei Modulen eine umfassende Schulung erhalten. Die Themen reichen von „Inhalte und Aufbau eines Businessplans“, „Finanz-und Liquiditätsplanung“ bis zu „Umsatzsteuer“.

Gründerberatung durch die Berliner Sparkasse

Die Berliner Sparkasse berät Sie ausführlich zu der Vorbereitung und zu Ihren Finanzierungsmöglichkeiten bei einer bevorstehenden Gründung. Gemeinsam mit Ihrem Sparkassen- Berater werden Gründungswege oder die Erstellung des Businessplans eruiert. Um Ihre Fragen und Möglichkeiten rund um Ihr Gründungsvorhaben zu besprechen, bietet die Sparkasse außerdem eine allgemeine monatliche Gründersprechstunde an. Eine telefonische Anmeldung ist hier erforderlich.

Info: Die Berliner Sparkasse fördert in Kooperation mit der Freien Universität Berlin Gründungen und vergibt seit 2013 mit dem „Netzwerk Unternehmertum der Freien Universität Berlin“ einen eigenen Gründerpreis. Auch als Partner des Gründerballs unterstützt die Sparkasse die Gründerszene.

Regionale Gründerberatung der Berliner Bezirke

Wenn Sie sich vorgenommen haben, Ihr Start-up in einem bestimmten Bezirk zu gründen, offeriert Berlin eine besondere Möglichkeit, um den gewählten Standort kennenzulernen. Zwölf bezirkliche Wirtschaftsförderungen und Partnerorganisationen Berlins bieten
Existenzgründern eine standortbezogene Gründerberatung an. Zudem unterstützen diese bei der Suche nach Gewerbeimmobilien im Kiez, der Rekrutierung geeigneter Fachkräfte und entlasten Gründungswillige durch Behörden- und Genehmigungsmanagement.

Fazit

Die Angebote zum Thema Gründerberatung sind in Berlin zahlreich. Nehmen Sie sich Zeit und nutzen Sie verschiedene Beratungsservices. Auch lohnt es sich, mit anderen Gründern über Existenzgründerportale in Kontakt zu treten und sich über Gründungsprozesse und Erfahrungen auszutauschen.

Mehr zum Thema

Wir sagen JA! zu Start-ups.

Wir haben das passende Angebot für Start-ups: von der professionellen Abwicklung des Zahlungsverkehrs über weitreichende Kontakte in die Gründerszene.

Ratgeber für Start-ups

Alle 14 Minuten wird in Berlin ein Start-up gegründet. Unser Ratgeber informiert und gibt Tipps von Finanzierung über Liquiditätsplanung bis hin zur Büroeinrichtung von Start-ups.

 Cookie Branding
Nicht jetzt

Wir, als Ihre Sparkasse, verwenden Cookies, um Ihnen die Funktionen auf unserer Website optimal zur Verfügung zu stellen. Darüber hinaus verwenden wir Cookies, die lediglich zu Statistikzwecken, zur Reichweitenmessung oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Detaillierte Informationen über Art, Herkunft und Zweck dieser Cookies finden Sie in unserer Erklärung zum Datenschutz. Durch Klick auf „Einstellungen anpassen“ können Sie bestimmen, welche Cookies wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung verwenden dürfen. Sie haben außerdem die Möglichkeit, dem Einsatz von Cookies, die nicht Ihrer Einwilligung bedürfen, zu widersprechen. Durch Klick auf “Zustimmen“ willigen Sie der Verwendung aller auf dieser Website einsetzbaren Cookies ein. Ihre Einwilligung ist freiwillig. Sie können diese jederzeit in "Erklärung zum Datenschutz" widerrufen oder dort Ihre Cookie-Einstellungen ändern.

i