Anmelden
Staffelübergabe bei media:net berlinbrandenburg an Jeannine Koch

Foto: Emely Timm – Die Hoffotografen

Staffelübergabe bei media:net berlinbrandenburg

Seit Januar 2021 ist Jeannine Koch neue geschäftsführende Vorstandsvorsitzende des media:net berlinbrandenburg sowie Co-Geschäftsführerin des MediaTech Hub Potsdam. Zuvor war sie drei Jahre lang Direktorin der republica GmbH. Nach über 13 Jahren hat Andrea Peters den Staffelstab weitergereicht und ist seitdem neue Geschäftsführerin der Theaterkunst GmbH.

Jeannine Koch ist gebürtige Berlinerin und diplomierte Medienberaterin, sie studierte u.a. in Sydney, Australien, und in Berlin. Sie ist ausgebildeter systemischer Business Coach. Als Direktorin der republica GmbH zeichnete sie die vergangenen drei Jahre für zahlreiche nationale wie internationale Konferenzen zur gesellschaftlichen Transformation und Digitalisierung verantwortlich. Zuvor war sie sechs Jahre lang Marketing- und Kommunikationsleiterin der IGA Berlin 2017.
 
Jeannine Koch kennt sich in der Medien-, Kreativ- und Digitalbranche der Hauptstadtregion bestens aus – diese war von Anfang an ihr Zuhause. Ob bei Universal Music, der Berliner Zeitung oder der Telekom – sie sammelte vor und während ihres Studiums zahlreiche Berufserfahrungen in der Medienwelt. All diese Eindrücke und erlernten Kompetenzen sowie das entsprechende berufliche und private Netzwerk bringt sie nun in den Unternehmensverband media:net berlinbrandenburg e.V. mit ein. Jeannine Koch ist es wichtig, die Vernetzung der Metropolregion Berlin-Brandenburg zu intensivieren und die Digitalbranche noch stärker dazu einzuladen, Bestandteil der bereits bestehenden Community des Netzwerkes zu werden. Ihr Credo lautet: Was gibt es Schöneres, als Menschen über Inhalte, Veranstaltungen und Impulse miteinander interdisziplinär zu vernetzen und somit Innovationen auf den Weg zu bringen?

Aktuell befindet sie sich noch im Prozess der Bestandsaufnahme des Unternehmens, der viele (virtuelle) Meetings mit Partner*innen und Förder*innen des Netzwerks beinhaltet. Auch ein inspirierendes Treffen mit der Berliner Sparkasse hat selbstverständlich bereits stattgefunden. Die Berliner Sparkasse und das media:net berlinbrandenburg freuen sich auf die Fortsetzung der intensiven Zusammenarbeit im Jahr 2021 und darüber hinaus. Gerade bei den anhaltenden Herausforderungen während der Corona-Krise gilt es Kräfte zu bündeln, kreativ zu denken und Chancen zu entdecken.

Wie es um die Branchen derzeit steht, wurde kürzlich im Rahmen der Veröffentlichung des medien.barometers 2020/21 von Jeannine Koch sowie Helge Jürgens, Geschäftsführer Medienboard Berlin-Brandenburg, präsentiert. Das Thema lautet: „Die Folgen der Corona-Pandemie für die Medien-, Kreativ- und Digitalwirtschaft“. Wer Interesse an den repräsentativen Umfrageergebnissen hat, bei der 208 regionale Unternehmen teilgenommen haben, kann sie hier nachschlagen: https://www.medianet-bb.de/wp-content/uploads/2021/02/Publikationsfassung_Barometer_21.pdf

Mehr zum Thema

Wir sagen JA! zur Digitalwirtschaft

Wir kennen Ihre Branche und betreuen schon heute über 4.000 Unternehmen der Digitalwirtschaft in Berlin.

Wir sagen JA! zur Medien- & Kreativwirtschaft

Wir kennen Ihre Branche und betreuen schon heute knapp 8.000 Unternehmen in Berlin.

 Cookie Branding

Wir, als Ihre Sparkasse, verwenden Cookies, die unbedingt erforderlich sind, um Ihnen unsere Website zur Verfügung zu stellen. Für die Dauer Ihres jetzigen Besuchs dieser Website werden keine weiteren Cookies gesetzt, wenn Sie das Banner oben rechts über „X“ schließen. Wenn Sie Ihre Zustimmung erteilen, verwenden wir zusätzliche Cookies, um zum Zwecke der Statistik (z.B. Reichweitenmessung) und des Marketings (wie z.B. Anzeige personalisierter Inhalte) Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website zu verarbeiten. Hierzu erhalten wir teilweise von Google weitere Daten. Weiterhin ordnen wir Besucher über Cookies bestimmten Zielgruppen zu und übermitteln diese für Werbekampagnen an Google. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer "Erklärung zum Datenschutz". Ihre Zustimmung ist freiwillig und für die Nutzung der Website nicht notwendig. Durch Klick auf „Einstellungen anpassen“, können Sie im Einzelnen bestimmen, welche zusätzlichen Cookies wir auf der Grundlage Ihrer Zustimmung verwenden dürfen. Sie können auch allen zusätzlichen Cookies gleichzeitig zustimmen, indem Sie auf “Zustimmen“ klicken. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit über den Link „Cookie-Einstellungen anpassen“ unten auf jeder Seite widerrufen oder Ihre Cookie-Einstellungen dort ändern.

i