Anmelden

Interview mit Johannes Klemm von UNDKRAUSS Bauaktiengesellschaft

Wofür steht UNDKRAUSS Bauaktiengesellschaft?

UNDKRAUSS ist spezialisiert auf den Ausbau, Umbau und Refurbishment von Büro-, Gewerbe-, Handels-, Hotel- und Verwaltungsgebäuden. Bei sämtlichen Projekten agiert unser Unternehmen als Partner des Auftraggebers und bringt von der Vision über die Planung bis zur Realisierung und dem Betrieb eines Projektes regelmäßig eigene Ingenieur- und Handwerksexpertise ein. Zur Optimierung von Baukosten und Bauzeiten bieten wir darüber hinaus das schlüsselfertige Bauen im „Design & Build“ Modell an. In den vergangenen fünf Jahren haben wir weit mehr als 500 Projekte für namhafte nationale und internationale Immobilieninvestoren, Projektentwickler, Versicherungen, Handelsunternehmen, Hotelketten, Family Offices, Verwaltungen und Museen realisiert. Beispiele sind unter anderem Aachener Grundvermögen, Freo, SEB Investment, MUJI, Starbucks, Adidas und Marquard & Bahls, Zalando, Booking.com.

Was fasziniert Sie an Ihrer Branche?

Eindeutig das Produkt. Ein Neubauprojekt entsteht quasi aus dem Nichts. Es gibt lediglich eine Idee, einen Plan, ein leeres Grundstück und natürlich Kapital. Viele weitere Schritte führen dann zu etwas greifbaren, nutzbaren, in dem man leben und arbeiten kann. Und auf das alle Kolleginnen und Kollegen, mich eingeschlossen, stolz sein können, wenn das Projekt termintreu und qualitativ hochwertig an den Investor und an die Nutzer übergeben wurde. Des Weiteren fasziniert mich, neben den Neubauprojekten, auch das Bauen im Bestand. Das aus einem alten maroden Büro, innerhalb kürzester Zeit, eine neue moderne Arbeitswelt entstehen kann, ist immer wieder beeindruckend. Hinzu kommt die Dynamik der Branche. Ich bin ja nun schon seit über 20 Jahren mit unseren Unternehmen durch einige Auf- und Abschwünge der Baubranche gegangen. Wettbewerber sind ausgeschieden, neue hinzugetreten. Langweilig wird es einem nicht. Aber wenn man stets im Auge hat, welchen Nutzen wir als UNDKRAUSS unseren Kunden stiften müssen, kann man weitestgehend unabhängig von der sogenannten Baukonjunktur das Unternehmen weiterentwickeln und erhebliches Unternehmenswachstum generieren.

Als Baupartner sind Sie für Kunden aus ganz verschiedenen Bereichen zuständig. Museen oder Handel – Spezialimmobilien oder internationale Bauprojekte. Was war bisher Ihr Highlight-Projekt und warum?

Das ist wirklich schwer zu sagen, da wir in den 25 Jahren unseres Bestehens eine Vielzahl äußerst spannender, völlig unterschiedlicher Projekte abgewickelt haben. Als CFO müsste ich jetzt eigentlich auf die Projekte zu sprechen kommen, die mit hohen Projektrenditen abgeschlossen werden konnten (Lacht). Aber im Ernst, mir sind stets die Projekte am liebsten, die Architekten, Investoren und Baupartner gleichermaßen mit Stolz erfüllen. Ich selbst habe fünf Jahre in einem Wohn- und Geschäftshaus gewohnt, welches wir schlüsselfertig gebaut haben. Dieses Bauprojekt war schon ein echtes Highlight.

Sie begleiten Ihre Kunden beim Ausbau und Bauen von der Konzeptions- über die Planungs- bis zur Ausführungsphase.) Welche Projektphase finden Sie am spannendsten und warum?

Das kommt stark auf den Blick an. Unser COO findet sicherlich die Phase der Projektabnahme durch den Kunden am spannendsten. Aber aus gesamtunternehmensbezogener Sicht sind alle Phasen entscheidend, in denen mit unseren Kunden eine zielorientierte Interaktion stattfindet. Bereits vor Baubeginn müssen zum Beispiel die Ideen und das Budget des Kunden mit der Machbarkeit – insbesondere was Zeit, Qualität und Kosten angeht – in Einklang gebracht werden. Umso frühzeitiger wir mit unseren Kunden über sein Projekt diskutieren und Hilfestellung geben können, umso reibungsloser verläuft die Bauphase. So sind wir seit fast 10 Jahren mit „Design & Build“-Konzepten äußerst erfolgreich. Unsere UNDKRAUSS-eigenen Architekten und Planer arbeiten Hand und Hand mit unseren Bauabwicklern zusammen und schaffen dadurch außergewöhnlich hohen Kundennutzen.

Was empfehlen Sie in Krisensituationen während der Projektphase?

Fast jedes (Bau-) Projekt durchläuft einmal Phasen, die schwierig sind. Durch frühzeitiges Erkennen und Reagieren sollten sich jedoch diese Schwierigkeiten nicht zu Krisen auswachsen. Und kommt es mal – trotz aller internen Bemühungen – zu exogen induzierten Krisen – ein zentral wichtiges Bauelement kann nicht geliefert werden, ein Kunde kann aus faktischen oder organisatorischen Gründen nicht seine Rechnungen bezahlen -, dann muss man Ruhe bewahren. Entscheidend ist in derartigen Krisensituationen das erfahrungsgeleitete Wissen. Hatte ich bereits derartige Situationen? Welche Maßnahmen waren seinerzeit erfolgreich? Ein Patentrezept gibt es leider nicht.Fast jedes (Bau-) Projekt durchläuft einmal Phasen, die schwierig sind. Durch frühzeitiges Erkennen und Reagieren sollten sich jedoch diese Schwierigkeiten nicht zu Krisen auswachsen. Und kommt es mal – trotz aller internen Bemühungen – zu exogen induzierten Krisen – ein zentral wichtiges Bauelement kann nicht geliefert werden, ein Kunde kann aus faktischen oder organisatorischen Gründen nicht seine Rechnungen bezahlen -, dann muss man Ruhe bewahren. Entscheidend ist in derartigen Krisensituationen das erfahrungsgeleitete Wissen. Hatte ich bereits derartige Situationen? Welche Maßnahmen waren seinerzeit erfolgreich? Ein Patentrezept gibt es leider nicht.

Inwiefern kann die Berliner Sparkasse Sie bei Herausforderungen unterstützen?

Mein Vater, selbst Arzt, sagte stets „Suche Dir den besten Arzt, den Du finden kannst, und dann vertraue ihm.“ Und genau so sehe ich auch die Zusammenarbeit mit unserem Bankenpartner, der Berliner Sparkasse. Durch die jahrzehntelange Zusammenarbeit zwischen unserem Hause und der Berliner Sparkasse ist ein gegenseitiges Vertrauen geschaffen worden, wie es nur in einer echten Partnerschaft vorkommt: Kein Taktieren, stets ein offenes Wort. Wir UNDKRAUSS sind sehr dankbar, dass wir mit der Berliner Sparkasse alle Herausforderungen gemeistert haben und auch zukünftig meistern werden. Und sehr förderlich ist, dass wir seit schon fast nicht zählbaren Jahren immer den gleichen Firmenkundenbetreuer an unserer Seite haben, der unsere Unternehmen kennt und auch persönlich mit uns verbunden ist.

 Cookie Branding
Nicht jetzt

Wir, als Ihre Sparkasse, verwenden Cookies, um Ihnen die Funktionen auf unserer Website optimal zur Verfügung zu stellen. Darüber hinaus verwenden wir Cookies, die lediglich zu Statistikzwecken, zur Reichweitenmessung oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Detaillierte Informationen über Art, Herkunft und Zweck dieser Cookies finden Sie in unserer Erklärung zum Datenschutz. Durch Klick auf „Einstellungen anpassen“ können Sie bestimmen, welche Cookies wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung verwenden dürfen. Sie haben außerdem die Möglichkeit, dem Einsatz von Cookies, die nicht Ihrer Einwilligung bedürfen, zu widersprechen. Durch Klick auf “Zustimmen“ willigen Sie der Verwendung aller auf dieser Website einsetzbaren Cookies ein. Ihre Einwilligung ist freiwillig. Sie können diese jederzeit in "Erklärung zum Datenschutz" widerrufen oder dort Ihre Cookie-Einstellungen ändern.

i