Anmelden
DE
Hauskauf – was ist zu beachten? Mit unserer Checkliste für den Immobilienkauf behalten Sie den Überblick.

Checkliste: Was ist beim Immobilienkauf zu beachten?

Millionen Menschen in Deutschland träumen von Wohneigentum. Doch gibt es bei einem Immobilienkauf viel zu beachten. Wie Sie eine ideale Immobilie finden und welche Schritte danach anstehen, verraten wir in unserer Checkliste für den Immobilienkauf.
 

Schritt 1: Bedarfsanalyse anfertigen

Um zu ermitteln, wie Ihre optimale Immobilie beschaffen ist, erstellen Sie eine Bedarfsanalyse. Diese beinhaltet die wesentlichen Anforderungen an Ihre Immobilie. Mit ihrer Hilfe reduzieren Sie die Treffer bei Ihrer Immobiliensuche auf solche, die Ihrer idealen Immobilie nahekommen. Enthalten sein sollten wichtige Kerndaten wie die Wohn- und Nutzfläche, die Grundstückgröße, der Objektzustand, die Ausstattung und das Alter. Auch Angaben zur gewünschten Lage wie der Umkreis oder die gewünschte Infrastruktur beinhaltet die Bedarfsanalyse. Bei der Entwicklung der Bedarfsanalyse kann Sie ein Immobilienmakler optimal unterstützen.
 

Schritt 2: Die richtige Immobilie finden

Für die Suche nach geeigneten Objekten stehen Ihnen viele Möglichkeiten zur Verfügung. Sie können Immobilienanzeigen in der Zeitung sichten, bei Ihrer Bank nachfragen oder auf den gängigen Immobilienplattformen recherchieren. Am bequemsten jedoch ist die Suche mit der Hilfe eines Immobilienmaklers. Er hat das nötige Knowhow und weiß häufig von Immobilien, die in Anzeigen und auf Plattformen nicht zu finden sind.

Unser Tipp: Lassen Sie sich in der Interessenten-Datenbank des Maklers hinterlegen, dann werden Sie automatisch informiert, wenn eine passende Immobilie angeboten wird.

Schritt 3: Immobilie besichtigen

Bei der Besichtigung prüfen Sie die Immobilie hinsichtlich ihrer Eignung und des Zustandes. Planen Sie für die Begehung genügend Zeit ein und führen Sie sie bei Tageslicht durch. Nehmen Sie das gesamte Grundstück sowie das Haus inklusive aller Anbauten, Keller und Dachböden in Augenschein. Besondere Beachtung verdienen die folgenden Punkte:

  • Dachbereich: Fragen Sie, wie alt die Eindeckung ist und prüfen Sie den Zustand, die Dichtigkeit und ob die oberste Geschossdecke oder das Dach gedämmt ist. Die Dachdämmung oder die Isolierung der obersten Geschossdecke ist für den Käufer Pflicht, sollte sie nicht vorhanden sein.
  • Fassade: Risse oder feuchte Stellen im Putz sind Alarmzeichen, deren Herkunft geprüft werden muss.
  • Fenster und Türen: Sind Fenster und Türen ausreichend isoliert? Lassen sie sich leicht öffnen und schließen? Gerade bei Elementen aus Kunststoff ist eine weitere Nachstellung oft nicht möglich.
  • Heizungsanlage: Entspricht sie aktuellen Gegebenheiten? Welcher Heizstoff wird verwendet? Mit welchen Heizkosten ist zu rechnen?
  • Keller: Auch im Keller sollte es ausreichend Lüftungsmöglichkeiten geben, um Schimmel zu vermeiden.
  • Anzahl von Steckdosen, Anschlüssen und Lichtschaltern: Reichen die Anzahl und die Anordnung für Ihren Bedarf aus? Die Nachrüstung ist oft kostenintensiv.
  • Energieeffizienz: In Immobilien-Exposés muss die Energieeffizienzklasse angegeben werden. Diese gibt einen Anhaltspunkt wie es um den energetischen Zustand der Immobilie bestellt ist. Bei schlechten Werten ist mit erhöhten Heizkosten zu rechnen.
  • Bei Eigentumswohnungen: Protokolle der letzten Eigentümerversammlungen, Wohngeldabrechnungen, Teilungserklärung

Sie wollen sicher sein, die genannten Punkte richtig zu bewerten? Dann führen Sie die Besichtigung mit einem sachkundigen Dritten wie einen Immobilienmakler oder einem Bausachverständigen durch. Die Experten erkennen aufgrund ihrer Erfahrung mögliche Probleme schnell. Haben Sie bei der Besichtigung Ihre Traumimmobilie gefunden? Dann schließen Sie mit dem Makler bzw. Verkäufer eine Reservierungsvereinbarung oder einen Vorvertrag.
 

Schritt 4: Finanzielle Spielräume klären

Bevor es in die Kaufverhandlung bzw. Vertragserstellung geht, sollten Sie dafür sorgen, dass Ihre Finanzierung gesichert ist. Mögliche Partner sind Banken, unabhängige Finanzierungsberater oder Bausparkassen. Bei der Berliner Sparkasse und der LBS Nord erstellen erfahrene Expertinnen und Experten tragfähige Finanzierungskonzepte – immer auch unter Berücksichtigung staatlicher Fördermittel.

Tipp: Die sorgfältige Prüfung Ihres Finanzierungsantrags durch den Anbieter kann einige Tage dauern. Sie erhalten eine Übersicht der erforderlichen Angaben und Dokumente, die Sie für eine Finanzierungszusage einreichen müssen. Je schneller Sie diese abarbeiten, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass Sie die Zusage innerhalb des Reservierungszeitraums Ihrer Immobilie erhalten.

Schritt 5: Notartermin durchführen

Ist die Finanzierung gesichert, geht es daran, den Kaufvertrag mit dem Verkäufer abzuschließen. Den Kaufvertrag formuliert Ihr Notar für Sie. Welche Angaben und Dokumente er von Ihnen benötigt, teilt er Ihnen vorab mit. Nachdem Sie seinen Entwurf geprüft haben, vereinbaren Sie mit dem Notar und dem Verkäufer einen Notartermin. In diesem können Sie abschließende Fragen stellen oder letzte Änderungswünsche einbringen. Anschließend unterschreiben beide Vertragsparteien und der Notar beglaubigt das Schriftstück. Mit seiner Unterschrift ist der Vertrag rechtlich bindend.

Übrigens: Es ist üblich, dass der Käufer den Notar aussucht. Ihr Makler kann Ihnen einige Notare nennen, mit denen er in der Vergangenheit vertrauensvoll zusammengearbeitet hat.
Der Notar muss eine neutrale Position zwischen den Vertragsparteien einnehmen und darf keine Seite bevorteilen.
 

Einziehen und glücklich werden

Sind die Notarrechnung und die bei jedem Immobilienkauf entstehenden Kaufnebenkosten wie Grunderwerbsteuer, Kosten für die Grundbuchumschreibung und ggf. Maklercourtage beglichen und hat das zuständige Amtsgericht Ihnen die Bestätigung über die Eintragung ins Grundbuch gesendet, sind Sie rechtmäßiger Eigentümer Ihrer Traumimmobilie. Genießen Sie die Zeit in Ihren neuen vier Wänden!

Ihr nächster Schritt

Sie suchen noch Ihre Traumimmobilie oder möchten Ihre Immobilie verkaufen? Sie erreichen die Immobilienprofis der BSK Immobilien GmbH unter 030 / 869 84760 oder nutzen Sie unser Online-Kontaktformular:

Finanzierungsablauf: So geht es zur eigenen Immobilie

Wir zeigen, wie die fünf Schritte des Finanzierungsablaufs aussehen und worauf Sie auf dem Weg zu Ihrer Traumwohnung achten sollten.  

Wie viel Haus kann ich mir leisten?

Eigenkapital und ein maßgeschneidertes Finanzierungskonzept: Wie viel Immobilie Sie sich leisten können, hängt von vielen Faktoren ab.

Was ist mein Haus oder meine Wohnung wert?

Wer sein Haus oder eine Wohnung verkaufen will, sollte den Wert seiner Immobilie kennen.

 Cookie Branding

Wir, als Ihre Sparkasse, verwenden Cookies, die unbedingt erforderlich sind, um Ihnen unsere Website zur Verfügung zu stellen. Wenn Sie Ihre Zustimmung erteilen, verwenden wir zusätzliche Cookies, um zum Zwecke der Statistik (z.B. Reichweitenmessung) und des Marketings (wie z.B. Anzeige personalisierter Inhalte) Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website zu verarbeiten. Hierzu erhalten wir teilweise von Google weitere Daten. Weiterhin ordnen wir Besucher über Cookies bestimmten Zielgruppen zu und übermitteln diese für Werbekampagnen an Google. Detaillierte Informationen zu diesen Cookies finden Sie in unserer Erklärung zum Datenschutz. Ihre Zustimmung ist freiwillig und für die Nutzung der Website nicht notwendig. Durch Klick auf „Einstellungen anpassen“, können Sie im Einzelnen bestimmen, welche zusätzlichen Cookies wir auf der Grundlage Ihrer Zustimmung verwenden dürfen. Sie können auch allen zusätzlichen Cookies gleichzeitig zustimmen, indem Sie auf “Zustimmen“ klicken. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit über den Link „Cookie-Einstellungen anpassen“ unten auf jeder Seite widerrufen oder Ihre Cookie-Einstellungen dort ändern. Klicken Sie auf „Ablehnen“, werden keine zusätzlichen Cookies gesetzt.

i