Anmelden
DE
KontaktbereichKontaktbereich Kontaktbereich
HeilberufeCenter
030 869 866 66
Unsere BLZ & BIC

BLZ    10050000
BIC    BELADEBEXXX

Neben umfassenden Leistungen kommt es bei einem Geschäftskonto für Ärzte und Zahnärzte vor allem auf die Beratungs- und Servicequalität der Bank an.[Alt-Attribut]

Praxiskonto für Ärzte und Zahnärzte: Mehr als ein Geschäftskonto

Ein eigenständiges Geschäftskonto für Ärzte und Zahnärzte ist als Dreh- und Angelpunkt des gesamten Zahlungsverkehrs im Praxisbetrieb heute unverzichtbar. Neben der professionellen und sicheren Abwicklung aller finanziellen Transaktionen zeichnet sich ein leistungsfähiges Konto für die Arztpraxis durch einen zusätzlichen Service aus, der über die reine Kontoführung hinausgeht. Was genau muss ein Praxiskonto also leisten? Welche besonderen Anforderungen stellen Ärzte und Zahnärzte an ihr Geschäftskonto? Und welche Serviceleistungen spielen auch über das Praxiskonto hinaus eine Rolle für die gemeinsame Zusammenarbeit mit der Bank? Über diese und weitere Fragen haben wir mit dem Berliner Zahnarzt Dr. Arnt Gerstenberger gesprochen.

Breites Leistungsspektrum wichtiger als möglichst geringe Kontoführungsgebühren

Wie für jedes Unternehmen gilt auch für Arzt- sowie Zahnarztpraxen das Prinzip des wirtschaftlichen Handelns. Dementsprechend spielt die Höhe der Kontoführungsgebühren – etwa für Buchungen, Bargeldabhebungen oder weitere Zusatzleistungen – eine nicht zu unterschätzende Rolle. Aus der Sicht von Arnt Gerstenberger ist ein möglichst günstiger Preis für das Praxiskonto als ausschlaggebendes oder gar alleiniges Entscheidungskriterium allerdings wenig geeignet: „Bei der Wahl eines passenden Kontos für die Arzt- oder Zahnarztpraxis kommt es im Kern auf die Leistungen an, die ich als Arzt beziehungsweise Zahnarzt erhalte. Mir nutzt beispielsweise keine Bank, die ich nicht erreiche und die mir keine Unterstützung geben kann, wenn ich sie brauche. Wenn bestimmte Sachen nicht erfüllt sind, bringt auch eine niedrige Gebühr nichts“, macht der 53-Jährige deutlich.

Worauf es bei einem guten Praxiskonto ankommt

Ein schneller und sicherer Zugang zum Konto sowie eine direkte Betreuung bei technischen Problemen sind für den Zahnarzt von besonderer Wichtigkeit. Gerade weil sehr viele Zahlungseingänge und -ausgänge über das Praxiskonto abgewickelt werden und überprüft werden müssen, bieten einfache, bequeme und sichere Möglichkeiten der Kontoverwaltung eine enorme Entlastung. „Zur Einfachheit und Schnelligkeit im täglichen Geschäft zählt genauso eine kompetente Hotline, die bei technischen Fragen oder Problemen auch außerhalb der üblichen Praxiszeiten Hilfestellung gibt“, erklärt Dr. Gerstenberger.

Geschäftskonto für Ärzte und Zahnärzte: Diese Leistungen sind wichtig

Mit Blick auf die konkreten Leistungen, die ein Praxiskonto den niedergelassenen Ärzten und Zahnärzten bieten muss, formuliert Dr. Gerstenberger eine Reihe von Anforderungen:

  • schneller, sicherer Zahlungsverkehr
  • bequemes Online-Banking
  • Anbindung an DATEV und andere Buchungs- und Überweisungssysteme sowie entsprechende Zugriffsmöglichkeiten für den Steuerberater
  • Speicherung von Kontodaten der Geschäftspartner für wiederkehrende Buchungen
  • Kontoauszugsfunktion auch noch nachträglich, falls im Rahmen der Buchführung erforderlich
  • Sofortüberweisungen und datumsbezogene Überweisungen
  • einfache und kostengünstige Einbindung eines EC-Kartengeräts in der Praxis

Ein zentrales Qualitätsmerkmal, mit dem sich Banken im Wettbewerb abheben können, sieht Dr. Gerstenberger in kostengünstigen Kontokorrentkrediten zur Überbrückung kurzfristiger Liquiditätsengpässe. „Gerade im ärztlichen und zahnärztlichen Bereich ist es nicht unüblich, dass das Geschäftskonto pulsiert. Viele Ausgaben, zum Beispiel die Einkommensteuer-Vorauszahlung, erfolgen block- bzw. quartalsweise. Wenn dann plötzlich in die technische Ausstattung investiert werden muss, kann es zu Unterschüssen kommen. In solchen Situationen ist es wichtig, dass die Bank die Besonderheiten des Praxisbetriebs versteht und einen Überziehungskredit zu vernünftigen Konditionen gewährt“, berichtet er.

Tipp: Fallen auf der Einnahmen- und Ausgabenseite viele Buchungen an, rät Dr. Gerstenberger zu einer Aufteilung des Praxiskontos in ein Einnahmen- und ein Kostenkonto. Ein solches Modell mit zwei separaten Geschäftskonten für Ärzte und Zahnärzte erhöht die Übersicht und sorgt für mehr Transparenz.

Kundennähe und Beratungskompetenz als weitere Schlüsselfaktoren

Ein stimmiges Gesamtpaket ergibt sich für Arnt Gerstenberger aus der Kombination der Leistungen des Praxiskontos mit einer persönlichen Beratung und kundenorientierten Betreuung: „Vielen Ärzten und Zahnärzten fehlt das spezifische betriebs- und bankenwirtschaftliche Fachwissen. Sie sind auf die Beratung und den Service ihrer Bank angewiesen – zum Beispiel im Sinne eines regelmäßigen und freundlichen, aber im Sinne der Praxis bestimmt auftretenden Controllings, damit sich keine Schieflagen auf dem Konto der Arztpraxis einschleichen.“ Für den praktizierenden Zahnarzt ist die Bank einer von mehreren betriebswirtschaftlichen Beratern, die als Partner bei Fragen der Finanzplanung mit Rat und Tat zur Seite stehen können.

Entsprechend negativ bewertet er mangelnde Flexibilität in finanziellen und technischen Fragen sowie in der persönlichen Erreichbarkeit. „Auch die fehlende Kreativität, in schwierigen Zeiten alle notwendigen Voraussetzungen für eine gute Liquidität der Praxis zu schaffen, sodass sich der Praxisinhaber auf seine beruflichen Aufgaben konzentrieren kann, ist ein klares Ausschlusskriterium“, erklärt Dr. Gerstenberger.

Besonderen Wert legt der Zahnarzt auf eine partnerschaftliche Zusammenarbeit, die auf Augenhöhe funktioniert. „Als Partner möchte ich das gute Gefühl und die Gewissheit haben, dass die Bank am Aufbau einer langfristigen Geschäftsbeziehung zum beiderseitigen Vorteil interessiert ist und ich stets die bestmöglichen Konditionen erhalte, auch wenn ich kein Neukunde mehr bin“, unterstreicht er.

Kompetenter Service auch über das Praxiskonto hinaus

Eine langfristige und vertrauensvolle Geschäftsbeziehung zwischen dem niedergelassenen Arzt oder Zahnarzt und seiner Bank bleibt natürlich nicht auf den unmittelbaren Bereich des Praxiskontos beschränkt. Ob als Geldgeber oder als Anlageberater – für Dr. Gerstenberger liegt der Schlüssel zu einer gemeinsamen Zusammenarbeit in der ganzheitlichen Betreuung rund um alle Finanzfragen. Werden beispielsweise Praxis-Investitionskredite notwendig, könnten Banken mit einer schnellen Bearbeitung und attraktiven Kreditkonditionen beim Kunden punkten. „Die Einrichtung eines Praxiskontos kommt für mich nur infrage, wenn ich mich auch in Finanzierungsfragen auf die Bank verlassen kann“, sagt er.

Fazit

Ein leistungsfähiges Geschäftskonto für Ärzte und Zahnärzte orientiert sich an den genauen Erfordernissen des täglichen Praxisbetriebs und ist in ein umfangreiches Service- und Beratungsangebot eingebettet. „Als Zahnarzt bzw. Arzt will ich mich auf meine beruflichen Aufgaben konzentrieren, das Thema Kontoführung effizient abarbeiten und im Bedarfsfall auf einen kompetenten Support zurückgreifen, der mich zeitnah unterstützt, Verständnis für meinen finanziellen Bedarf hat und meine Anliegen zeitnah bearbeitet“, fasst Arnt Gerstenberger zusammen.

Kontaktieren Sie das HeilberufeCenter

Beratung für Heilberufe

Die Spezialisten für niedergelassene Ärzte und selbstständige Apotheker

📞 030 869 866 66

📧 heilberufecenter@berliner-sparkasse.de

Newsletter

Bleiben Sie immer auf dem neuesten Stand mit unserem Newsletter. 

Das könnte Sie auch interessieren: 

Ratgeber Heilberufe

Alle Ratgeber und Informationen finden Sie übersichtlich auf unserer Themenseite.

Ärztin bei der Praxiswertermittlung

Praxiswertermittlung

Wie viel ist Ihre Praxis wert?

Im Zuge des Praxisverkaufs ist eine Praxiswertermittlung unerlässlich. Doch wie funktioniert die Praxisbewertung? Wir verraten es!

Patiententypen erkennen: Pflegerin gibt Patientin die Hand

Patientenkommunikation

Die fünf wichtigsten Patiententypen

Verschiedene Patiententypen zu erkennen, ist eine wichtige Schlüsselkompetenz im Praxis- oder Klinikalltag. Hier erfahren Sie, worauf Sie achten sollten.

Immer in Ihrer Nähe
Immer in Ihrer Nähe
 Cookie Branding
Schließen

Wir, als Ihre Sparkasse, verwenden Cookies, um Ihnen die Funktionen auf unserer Website optimal zur Verfügung zu stellen. Darüber hinaus verwenden wir Cookies, die lediglich zu Statistikzwecken, zur Reichweitenmessung oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Detaillierte Informationen über Art, Herkunft und Zweck dieser Cookies finden Sie in unserer Erklärung zum Datenschutz. Durch Klick auf „Einstellungen anpassen“ können Sie bestimmen, welche Cookies wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung verwenden dürfen. Sie haben außerdem die Möglichkeit, dem Einsatz von Cookies, die nicht Ihrer Einwilligung bedürfen, zu widersprechen. Durch Klick auf “Zustimmen“ willigen Sie der Verwendung aller auf dieser Website einsetzbaren Cookies ein. Ihre Einwilligung ist freiwillig. Sie können diese jederzeit in "Erklärung zum Datenschutz" widerrufen oder dort Ihre Cookie-Einstellungen ändern.

i