Anmelden
DE
KontaktbereichKontaktbereich Kontaktbereich
HeilberufeCenter
030 869 866 66
Unsere BLZ & BIC

BLZ    10050000
BIC    BELADEBEXXX

[Alt-AEin Kontokorrentkredit sichert Arztpraxis und Apotheke gegen kurzfristige Liquiditätslücken ab. ttribut]

Bleiben Sie liquide: Kontokorrentkredit für Heilberufe

Sie wollen als Arzt, Apotheker oder anderer Heilberufler kurzfristig eine Investition tätigen, die durch Ihren aktuellen Kontostand nicht gedeckt ist? Ein Kontokorrentkredit stellt eine unkomplizierte Überbrückungsmöglichkeit dar, um spontane finanzielle Engpässe auszugleichen. Was ein Kontokorrentkredit ist, welche Rahmenbedingungen gelten und für welche Situationen ein solches Darlehen geeignet ist, erfahren Sie in unserem Beitrag.

Wie funktioniert der Kontokorrentkredit?

Ein Kontokorrentkredit für das Apotheken- oder Praxiskonto funktioniert nach demselben Prinzip wie ein Dispositionskredit. In beiden Fällen handelt es sich um sogenannte Überziehungskredite. Während der „Dispo“ nur bei privaten Girokonten zum Tragen kommt, können sich Selbstständige einen Kontokorrentkredit für Ihr Geschäftskonto einräumen lassen. Er ermöglicht es Ihnen, Ihr Konto innerhalb eines mit der Bank vereinbarten Rahmens zu überziehen. Dies kann beispielsweise dann nötig sein, wenn Ihnen als Apotheker ein Lieferskonto gewährt wird, der Rechnungsbetrag jedoch Ihr aktuelles Guthaben übersteigt. Ein Kontokorrentkredit kann darüber hinaus zur Zwischenfinanzierung von langfristigen Krediten eingesetzt werden, wenn diese noch nicht ausgezahlt wurden. Die Höhe des gewährten Kreditlimits hängt von verschiedenen Faktoren ab, unter anderem von:

  • Ihrer Bonität,
  • vorhandenen Sicherheiten
  • und den durchschnittlichen monatlichen Zahlungseingängen.
     
Zum Teil besteht auch die Möglichkeit, das Kreditlimit weiter zu überschreiten. Dann fallen die Überziehungszinsen allerdings noch einmal höher aus.

Wie unterscheidet sich der Kontokorrentkredit von anderen Darlehen?

Im Unterschied zu einem „klassischen“ Kredit, bei dem die Höhe des Darlehens, die Laufzeit sowie der Verwendungszweck genau festgelegt sind, zeichnet sich ein Kontokorrentkredit durch ein hohes Maß an Flexibilität aus. Sie können Ihr Konto bis zu dem mit der Bank vereinbarten Limit zu jeder Zeit überziehen. Dies müssen Sie weder gesondert beantragen, noch müssen Sie über den Zweck des Kredits Rechenschaft ablegen. Beim Kontokorrentkredit gelten überdies keine festgelegten Laufzeiten und Rückzahlungsmodalitäten. Das heißt, Sie können Ihr Konto jederzeit wieder ausgleichen, was bei anderen Darlehensvarianten oft nicht möglich ist. Daher fallen die Zinsen auch nur für den Betrag an, den Sie tatsächlich benötigt haben, und für den Zeitraum, in dem Sie den Überziehungskredit in Anspruch genommen haben.

Für welche Situationen eignet sich ein Kontokorrentkredit?

Der Kontokorrentkredit dient als Absicherung vor kurzzeitigen finanziellen Engpässen, die im Geschäftsalltag von Apotheken und Arztpraxen jederzeit auftreten können. Beispielsweise kann ein medizinisches Gerät defekt sein, das für die Aufrechterhaltung des Praxisbetriebs entscheidend ist. Um hier umgehend Ersatz schaffen zu können, wird nicht selten ein Kontokorrentkredit als schnelle Finanzierungsoption genutzt. Aber auch gegen Monatsende, wenn die Gehaltszahlungen für Ihr Personal fällig werden, Sie aber noch auf Zahlungseingänge warten, kann es zu kurzfristigen Engpässen kommen. Ein Kontokorrentkredit empfiehlt sich daher für das Praxiskonto, über das die laufenden Praxiskosten abgewickelt werden.

Wenn größere Ausgaben absehbar sind, beispielsweise die Anschaffung einer neuen Praxisausstattung, ist es hingegen meist sinnvoller, auf alternative Finanzierungsmodelle zurückzugreifen. So können Sie bei einem Investitionskredit langfristig von niedrigeren Zinsen profitieren. Viele Heilberufler entscheiden sich daher für unterschiedliche Kreditoptionen – je nach Einsatzziel lässt sich so die beste Finanzierungslösung finden.

Kontaktieren Sie das HeilberufeCenter

Beratung für Heilberufe

Die Spezialisten für niedergelassene Ärzte und selbstständige Apotheker

📞 030 869 866 66

📧 heilberufecenter@berliner-sparkasse.de

Newsletter

Bleiben Sie immer auf dem neuesten Stand mit unserem Newsletter. 

Das könnte Sie auch interessieren: 

Ratgeber Heilberufe

Alle Ratgeber und Informationen finden Sie übersichtlich auf unserer Themenseite.

Ärztin bei der Praxiswertermittlung

Praxiswertermittlung

Wie viel ist Ihre Praxis wert?

Im Zuge des Praxisverkaufs ist eine Praxiswertermittlung unerlässlich. Doch wie funktioniert die Praxisbewertung? Wir verraten es!

Patiententypen erkennen: Pflegerin gibt Patientin die Hand

Patientenkommunikation

Die fünf wichtigsten Patiententypen

Verschiedene Patiententypen zu erkennen, ist eine wichtige Schlüsselkompetenz im Praxis- oder Klinikalltag. Hier erfahren Sie, worauf Sie achten sollten.

 Cookie Branding
Schließen

Wir, als Ihre Sparkasse, verwenden Cookies, um Ihnen die Funktionen auf unserer Website optimal zur Verfügung zu stellen. Darüber hinaus verwenden wir Cookies, die lediglich zu Statistikzwecken, zur Reichweitenmessung oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Detaillierte Informationen über Art, Herkunft und Zweck dieser Cookies finden Sie in unserer Erklärung zum Datenschutz. Durch Klick auf „Einstellungen anpassen“ können Sie bestimmen, welche Cookies wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung verwenden dürfen. Sie haben außerdem die Möglichkeit, dem Einsatz von Cookies, die nicht Ihrer Einwilligung bedürfen, zu widersprechen. Durch Klick auf “Zustimmen“ willigen Sie der Verwendung aller auf dieser Website einsetzbaren Cookies ein. Ihre Einwilligung ist freiwillig. Sie können diese jederzeit in "Erklärung zum Datenschutz" widerrufen oder dort Ihre Cookie-Einstellungen ändern.

i